China hat eine sehr strenge Finanzpolitik

China hat sehr strenge Finanzpolitik in Ort und hat immer gezögert , um neue Maßnahmen und Rahmenbedingungen zu überqueren , die nicht seine eigenen waren.

Die Peoples Bank of China (PBoC) kürzlich bestätigt , dass die Zentralbanken ,die Devisenderivate in Chinas Interbanken – Markt jetzt nutzen wollten in derLage sein würden , ‚zu verwenden ISDA Vereinbarungen ‘ , um diese Transaktionen durchzuführen.

Die International Swaps and Derivatives Association (ISDA) hat ein ISDA Master Agreement veröffentlicht , die einen Standardvertrag gilt, der für über den Zähler Devisenderivate verwendet wird , die von vielen Nationen auf der ganzen Welt gefolgt sind und auch durch eine Reihe XM Test scheint gut zu sein von Zentralbanken verwendet wird .

Die alte Finanzpolitik in China bisher nur zulässig Derivate an Land über ein inländisches Äquivalent gehandelt werden, die im Rahmen der bearbeiteten National Association of Financial Market Institutional Investoren (Nafmii) . Die PBoC hatte während des Anfangs des Monats bestätigt , dass diese Forderung nicht mehr zwingend notwendig und Zentralbanken, multilaterale Institutionen und Staatsfonds wären kann Derivate in Chinas Interbanken – Devisenmarkt handeln.

Jukka Pihlman , die MD verantwortlich für Zentralbanken und Staatsfonds bei Standard Chartered in Singapur angegebene Vorbereitung ein neues Abkommen war eine mühsame und langwierige Prozedur. Die Zentralbanken abgeschlossen haben sowohl die ISDA und Nafmii Vereinbarungen überprüft und beschlossen , mit der ISDA Vereinbarung zu gehen , wie sie vertrauter mit der Vereinbarung waren.

In einer Erklärung sagte Pihlman

Die Derivate sind am ehesten zu Absicherungszwecken eingesetzt werden. Die Zentralbanken verwenden in der Regel Devisen-Swaps oder Termingeschäfte, aber einige nutzen auch längerfristige Cross-Currency-Swaps ihre Positionen abzusichern. Sie können andere Währungen verwenden, um mit kurzfristiger Dollar-Liquidität und umgekehrt zu kommen, so wird es wirklich wie jede andere Währung in ihrem Portfolio

China beschlossen , ihre Finanzpolitik angesichts ihren Interbanken – Devisen und Rentenmärkten viele flexibler in dem Bemühen zu machen , um mehr ausländischen Investitionen zu erhalten und auch die Möglichkeit von Investitionen Zentralbanken zur Verfügung zu stellen , die ihre Reserven diversifizieren wollten. Eine Reihe von Zentralbanken aus der ganzen Welt haben das Interesse an der Vergangenheit gezeigt , in Chinas Derivatemarkt zu investieren , aber sind wenig geneigt , die zu unterzeichnen Nafmii Vereinbarung.

Die Nachricht zu ISA Vereinbarungen verfügbar erregt eine Reihe von ausländischen Investoren und Zentralbanken zu machen, die die neue Änderung in der Politik als fabelhafte Nachrichten bezeichnet.